Loading
Kapsch Group

Kapsch Contemporary Art Prize 2018.Im Spannungsfeld zwischen Kunst und Innovation.

In Kooperation mit
kapsch-polygon kapsch-polygon
kaspch image

Der Kapsch Contemporary Art Prize

Der Kapsch Contemporary Art Prize wird seit 2016 von der Kapsch Group und dem Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien vergeben. Er dient der Förderung junger Künstler und Künstlerinnen mit Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Österreich. Dem Preisträger/der Preisträgerin wird dadurch ein erster Auftritt vor internationalem Publikum ermöglicht. Zusätzlich erhält der Preisträger/die Preisträgerin eine Einzelausstellung im mumok sowie eine dazu erscheinende Publikation.

Auch 2018 wählte eine international besetzte Jury, bestehend aus mumok Direktorin Karola Kraus; Matthias Mühling, Direktor des Lenbachhaus München; Eva Schlegel, Künstlerin; Alexander Schröder, Sammler und Georg Kapsch, CEO der Kapsch Group, aus zahlreichen Einreichungen die Preisträgerin aus.

Ute Müller

Preisträgerin 2018

Aus den zahlreichen Einreichungen, die sich durch eine hohe Qualität auszeichneten...

Weiterlesen

Zu ihren Werken

Kurator Rainer Fuchs über die Werke von Ute Müller

Architektur, Malereien und Objekte versetzt Ute Müller innerhalb ihrer installativen Arbeiten in ein dynamisches Wechselspiel, das eingefahrene Werkbegriffe...

Weiterlesen

Meinungen

Über den Kapsch
Contemporary Art Prize

Video ansehen

Jury Prozess

Die Auswahl

Die Kandidatinnen und Kandidaten für den Kapsch Contemporary Art Prize werden von nationalen und internationalen Kunstexperten...

Weiterlesen

Interview

Über Ute Müller

Video ansehen

Über Kapsch

Der Tradition verbunden – dem Neuen verpflichtet

Gemäß dem Motto „Der Tradition verbunden – dem Neuen verpflichtet“ fördert Kapsch seit rund 25 Jahren moderne Kunst und Kultur. Als Technologieunternehmen hat sich Kapsch in seinem mehr als 125-jährigen Bestehen dem technischen Fortschritt verschrieben, dabei oft neue Wege beschritten, stets Innovationen befördert.

Kapsch sieht sich als österreichisches, familiengeführtes Unternehmen, gleichzeitig aber auch in Verantwortung für eine weltoffene und vielfältige Gesellschaft. Moderne Kunst zu fördern ist dabei ein Ausdruck in unserem gesellschaftlichen Engagement. Denn Kunst macht unser Leben lebenswert, daher müssen wir die Kunst lebensfähig erhalten. In diesem Sinne wurde 2016 mit dem mumok der „Kapsch Contemporary Art Prize“ ins Leben gerufen.

Vergangene Awards

Die Preisträgerinnen und Preisträger

„Geplante Imperfektion“ durchdringt die multimedialen Arbeiten von Kapsch Contemporary Art Prize 2017 Preisträger Julian Turner, in denen gängige Konventionen des Kunstbetriebes zitiert und auf humorvolle Weise infrage gestellt werden. Turner setzt sich mit Architektur- und Materialbezügen auseinander, die in Ungnade gefallen sind, er wertet und deutet sie neu.

Julian Turner

Im Zentrum der Arbeit von Kapsch Contemporary Art Prize 2016 Preisträgerin Anna-Sophie Berger steht die Beschäftigung mit dem Objekt, wobei der Objektbegriff von ihr kontinuierlich redefiniert und erweitert wird. Sie setzt sich mit dessen soziologischer Komponente auseinander – mit seinem Umgang, seinem Handling.

Anna-Sophie Berger

Über mumok

Das Museum

Das Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien (mumok) ist das größte Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Mitteleuropa mit einer umfassenden Sammlung...

Öffnungszeiten:
Mo: 14 – 19 Uhr
Di – So: 10 – 19 Uhr
Do: 10 – 21 Uhr
Weiterlesen

Über Kapsch

Challenging Limits

Das 1892 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Wien ist heute ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit über 7.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Weiterlesen

Kontakt

Haben Sie Fragen?

Kontakt